Institut für Rohrleitungstechnologie

Das Institut für Rohrleitungstechnologie (IRT) wurde im April 2012 durch den Fachbereich Bauwesen und Geoinformation der Jade Hochschule“ und dem  „Institut für Rohrleitungsbau“ (iro) als ein In-Institut der Jade Hochschule gegründet. Das IRT als In-Institut und wissenschaftliche Einrichtung soll die Lücke inhaltlich schließen, die zwischen der Hochschule und dem An-Institut iro in fachlicher Hinsicht vorhanden war. Arbeiten wird das Institut für Rohrleitungstechnologie in Ergänzung zu dem seit über 25 Jahren bestehenden Institut für Rohrleitungsbau. Das bestehende iro ist als An-Institut mit der Jade Hochschule durch einen Kooperationsvertrag verbunden, es ist als gemeinnütziger Verein finanziell unabhängig von der Hochschule und   unterliegt nicht deren Rechtsaufsicht oder Verwaltungshoheit. Die Aufgaben des Instituts für Rohrleitungstechnologie liegen in der Unterstützung der Lehre, der angewandten Forschung und Entwicklung sowie im Technologie- und Wissenstransfer und in der Weiterbildung auf dem Gebiet der Rohrleitungstechnologie.

Dem IRT gehören zahlreiche Gründungsmitglieder aus dem Kreis der Jade Hochschule an, wodurch insbesondere die Möglichkeit zur Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der unterirdischen Infrastruktur geschaffen wurde. So werden neben Prof. Dipl.-Ing. Thomas Wegener (Baubetrieb und Rohrleitungsbau) Prof. Dr.-Ing. Hero Weber für den Bereich  Messtechnik und Prof. Dr. Wiard Janßen in den Bereichen Asset-Management und Betriebswirtschaft im neuen Institut für Rohrleitungstechnologie mitarbeiten. Auch Prof. Dr.-Ing. Peter Holzenkämpfer (Baustatik und Stahlbetonbau) und Prof. Christoph Rau (Wasserbau, Wasserwirtschaft und Hydromechanik) gehören dem IRT als Mitglieder an. Weitere Mitglieder sind Dipl.-Ing. Hans-Wilhelm Zeuske (Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bereich Baumanagement) sowie Dipl.-Ing. (FH) Matthias Heyer (iro GmbH Oldenburg).


Wir bieten Ihnen:

Wissenschaftliche Dienstleistung:

  • Produktentwicklung und Materialprüfung in Zusammenhang mit öffentlich geförderten Forschungsprojekten

 

Spezielle technische Infrastruktur und Spezialausstattungen:

Es stehen folgende spezielle Anlagen der iro GmbH Oldenburg zur Nutzung zur Verfügung:

  • Anlagen zur Simulation von Hochdruckkanalreinigung nach DIN 19523
  • Messung von Druckverlusten infolge Reibung
  • Differenzdruckmessung im Zuge von Kanalreinigungssimulation
  • Kipprinnenversuche
  • Versuche zur Untersuchung der Effizienz von Abwasserwärme-Rückgewinnungsmodulen
  • Durchfluss- und Pegelstandmessungen
  • u.v.m.

Anschrift

Institut für Rohrleitungstechnologie

Ofener Str. 16-19

26121 Oldenburg

Tel: 0441-36103914

Fax:0441-36103910

Mail:irt(at)jade-hs(dot)de

 

Gefördert durch