Hinweise zur Erstattung

Die Erstattungsanträge für das WiSe 2020/21 sind in Bearbeitung.

Für den Antrag auf Erstattung des Semesterticketbeitrages ist darauf zu achten, dass der Antrag in Papierform unterschrieben, mit vollständigen Nachweisen UND der Campus Card (keine Kopie!) bis zum 15. April für das SoSe und bis zum 20.Oktober für das WiSe beim Semesterticketbüro des AStA der Jade Hochschule eingereicht wird. Für Härtefälle und Exmatrikulationen gelten abweichende Fristen.

Mitarbeiter*innen der Jade Hochschule sind nicht zuständig.

Zahlung und Erstattung des Semesterbeitrags richten sich nach den geltenden Beitrags- und Erstattungsordnungen der Studierendenschaft.

Mehr Informationen zum Semester Ticket

Semesterticket

Nach der Validierung sieht euer Ticket so aus, wie in der beigefügten Abbildung gezeigt.

Wir wünschen Euch eine schöne Zeit und gute Fahrt!

Änderungen des Semestertickets ab Wintersemester 2020/21

Mit Wirkung zum Wintersemester 2020/21 hat der AStA der Jade Hochschule das VBN-Verbundticket gekündigt. Die Gründe dafür könnt ihr in den Pressemitteilungen und FAQ auf der Semesterticketseite des AStA erfahren.

Im Ergebnis reduzieren sich die Kosten des Semestertickets von 221,67 Euro auf 139,20 Euro. Nach wie vor kann man damit in allen Zügen des Nahverkehrs in Niedersachsen und teils darüber hinaus fahren. Das gültige Streckennetz findet ihr unter: https://www.dein-semesterticket.de.

Busfahrten sind ab dem 1. September 2020 mit dem Semesterticket nicht mehr möglich. Hierfür müsst ihr euch nach Bedarf Tickets besorgen.

Die weiteren Verhandlungen zu einem Verbundticket mit einer gerechten, transparenten und sozialverträglichen Preisgestaltung beginnen bald.

Für Rückfragen steht euch der AStA der Jade Hochschule gern zur Verfügung: asta-vorstand@jade-hs.de

WICHTIGE INFORMATION: Das VBN-Verbundticket wurde gekündigt, um mittelbar eure Mindestmobilität sozialverträglich zu gestalten. Ein solidarisches Ticket wird nie im Interesse aller Studierenden sein – die einen brauchen es, die anderen nicht. Der solidarische Preis war vor allem für die letzteren deutlich zu hoch. Wir überdenken das gesamte Modell und verhandeln weiter für gerecht und transparent geregelte Verträge. Die unmittelbaren Auswirkungen werden durch die aktuelle Krise eine geringere finanzielle Belastung darstellen. Im Wintersemester wird es voraussichtlich weiterhin viel Online-Lehre geben, sodass ihr für die wenigen Fahrten wohlmöglich kein Monatsticket braucht. Bei auftretenden finanziellen Engpässen wendet euch an uns. Je nachdem, wie die nächste Verhandlungsrunde verläuft, könnte es im Sommersemester und soll es spätestens zum Wintersemester 2021/ 2022 wieder ein neues solidarisches Ticket geben. Für alternative Mobilität arbeiten wir an Möglichkeiten wie Leihrädern und Carsharing. Eure Ideen und euer Engagement bringen uns alle voran!

FAQ Semesterticket

Was ist das Semesterticket?

Ein ÖPNV-Ticket für die zum Studieren notwendige Mindestmobilität zu einem Solidarpreis.

Was steckt hinter dem Semesterticket?

Im aktuellen Sommersemester 2020 besteht das Semesterticket bei uns aus dem VBN-Verbundticket und dem Landesweiten Semesterticket. Kurz: die Grundlage für das Endprodukt auf deiner Campus Card setzt sich aus zwei Verträgen zusammen.

Zusammen decken diese

  • alle Busse und Straßenbahnen in den Verkehrsverbünden VBN, VEJ und VGC ab
  • sowie alle Züge des Nahverkehrs in Niedersachsen und teils darüber hinaus. 

Welche Züge kann ich mit dem Semesterticket nutzen?

In ganz Niedersachsen sind es alle Züge des Nahverkehrs und teils auch über die Grenzen Niedersachsens hinaus. Mehr Infos dazu gibt es auf www.dein-semesterticket.de.

Was bedeutet Solidarität beim Semesterticket?

Das Semesterticket ist ein Solidarticket, mit dem eine Mindestmobilität für jeden Studierenden sichergestellt werden soll, um vom Wohnort zum Hörsaal zu kommen. Die Abnahmepflicht verteilt die Kosten solidarisch auf alle Studierenden. Der Preis soll entsprechend auch für diejenigen vertretbar und tragbar sein, die es nicht nutzen. So sind auch diejenigen mobil, die sich den ÖPNV sonst nicht leisten könnten.

Kann ich das Geld für das Semesterticket wiederbekommen, wenn ich es nicht nutze?

Nein, allein deswegen kann der Semesterticketbeitrag nicht erstattet werden.

Wann kann ich das Geld für das Semesterticket wiederbekommen?

In einigen Fällen ist eine Erstattung möglich. Bei den Antragsgründen

  • Praxissemester
  • studienbezogener Ortsabwesenheit
  • Auslandssemester
  • Schwerbehinderung
  • Doppelimmatrikulation
  • Exmatrikulation
  • Härtefall

kann auf förmlichen und begründeten Antrag der Semesterticketbeitrag erstattet werden. Mehr Infos dazu in der Erstattungsordnung.

Auf welcher Rechtsgrundlage muss man das Semesterticket beziehen?

Die Beitragsordnung der Studierendenschaft verpflichtet grundsätzlich jeden immatrikulierten Studierenden dazu.

Was bedeutet die Kündigung des VBN-Verbundtickets ab dem Wintersemester 2020/ 21?

Die Nutzung der Busse und Straßenbahnen ist nicht mehr inbegriffen. Es können weiterhin alle Züge wie zuvor auch genutzt werden.

Warum wurde das entschieden, wenn man das VBN-Verbundticket braucht?

Die gewählten Vertreter unserer Studierendenschaft verfolgen mittel- und langfristig alternative Ziele für eine Mindestmobilität zu einem vertretbaren solidarischen Preis.

Wieso kündigt man den Verkehrsbetrieben grade in dieser Zeit?

In den Verhandlungen gaben die Vertreter der Anbieter nicht an für die Sozialverträglichkeit des Preises für das Semesterticket verantwortlich zu sein. Die Studierendenschaften sind auch nicht verantwortlich dafür den ÖPNV finanziell zu sichern. Mittelfristig soll die Mindestmobilität für die Studierendenschaft der Jade Hochschule anders angeboten werden.

Wie kommen die Studierendenvertreter auf die ****** Idee das VBN-Verbundticket zu kündigen?

Dazu gab es zahlreiche Sitzungen des Studierendenparlamentes und Rundmails an alle Studierenden. Wenn du DIE Idee hast, bist du herzlich eingeladen dich dafür zu engagieren.

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Es gelten die maßgebenden Verträge, Ordnungen und Gesetze.