Chantale Recht | Entwerfen 2 | Stegreifentwerfen 4 x 24

Grundrissaxonometrie
  • Grundrissaxonometrie
    Grundrissaxonometrie
  • Grundriss EG
    Grundriss EG
  • Grundriss 1. OG
    Grundriss 1. OG
  • Dachaufsicht
    Dachaufsicht
  • Längsschnitt
    Längsschnitt
  • Querschnitt
    Querschnitt
  • Axonometrie von Norden
    Axonometrie von Norden
  • Nordfassade
    Nordfassade
  • Axonometrie von Süden
    Axonometrie von Süden
  • Südfassade
    Südfassade
GrundrissaxonometrieGrundrissaxonometrieGrundriss EGGrundriss EGGrundriss 1. OGGrundriss 1. OGDachaufsichtDachaufsichtLängsschnittLängsschnittQuerschnittQuerschnittAxonometrie von NordenAxonometrie von NordenNordfassadeNordfassadeAxonometrie von SüdenAxonometrie von SüdenSüdfassadeSüdfassade
Bitte auf das Bild klicken

Stegreif 4: Ein Haus für Louisa Dellert

Louisa Dellert wurde 1989 in Braunschweig geboren. Momentan wohnt sie in Berlin und arbeitet von dort als Influenzerin (388 Tsd. Abonnenten) mit den Themen Umwelt und Politik. In ihrem Podcast spricht sie Themen wie den Umweltschutz, Politik, Selbstliebe, Less Waste und Nachhaltigkeit an. Außerdem betreibt sie mit zwei Freundinnen einen Onlineshop „Naturalou“ und einen kleinen Laden in Braunschweig. Dort kann man allerlei Haushaltswaren kaufen, die das Leben nachhaltiger machen. Ihr Lebensstil ist hierbei eher minimalistisch. So ist ihr Auto ein Carsharing Projekt unter Freunden und andere Reisen in Deutschland bestreitet sie nur mit der Bahncard 50. Eine große Leidenschaft von ihr sind die Meere und dessen Bewohner.

Das ist Politik für Louisa Dellert:
„Politik ist für mich eine Herausforderung. Zusammenhänge, die ich nicht verstehe. Abläufe, die für mich nicht nachvollziehbar erscheinen. Trotzdem finde ich es wichtig, dass man sich mit der Politik auseinandersetzt. Und genau das mache ich in meinen Beiträgen.“

Die Wände des Hauses sind aus Stampflehm da Lehm ein sehr nachhaltiger und natürlicher Werkstoff ist. Die Nordfassade zeigt die Stampflehmwand mit zwei sehr tiefen innenliegenden Fenstern und einer Tür. Zum Wasser hin ist eine sehr ausgefallene Fassade aus Lochblechen, deren Löcher teilweise bepflanzt werden können. Mit faltbaren Elementen in der Fassade können alle Öffnungen verschlossen werden und eine monolithische Wand entsteht, welche durch ihre Löcher im Innenraum ein einzigartiges Lichtspiel erschafft. Ebenso kann die Wand zum Wasser hin weit geöffnet werden. Das Herzstück des Hauses ist der Innenhof. Dieser ist ein im Haus liegender Glaskasten mit einem Baum in der Mitte. Durch sein Schiebedach wirkt er im Winter als Wintergarten wodurch die Sonnenenergie passiv genutzt werden kann.
Außerdem kann man durch den Wintergarten von der Küche aus wunderbar auf das Wasser schauen. Die Fußböden des Hauses sind Eichenparkett. Lediglich für die außen liegenden Flächen sowie die Bäder wurden Natursteinplatten gewählt. Da Louisa Dellert eher minimalistisch lebt, sind ihr viele Möbel nicht wichtig und sie benötigt außer für ihre Arbeit nicht viel Fläche zum Abstellen von Gegenständen. Daher wurde für ihre Podcasts eine Doppellösung gefunden. Ein Schrankbett, an dem tagsüber Podcasts aufgenommen und gearbeitet werden kann und in dem nachts ihre Gäste schlafen können. Da sie viel von einer pflanzlichen Ernährung hält, ist auf der Dachterrasse in den Hochbeeten eine Menge Platz, um frisches Gemüse aber auch Beeren anzubauen.