Alina Bolenz | Konstruieren 2 | Vogelwarte

Visualisierung Außenraum
  • Visualisierung Außenraum
    Visualisierung Außenraum
  • Grundriss 1. OG Werkplanung
    Grundriss 1. OG Werkplanung
  • Grundriss 2. OG Werkplanung
    Grundriss 2. OG Werkplanung
  • Ansicht Süd
    Ansicht Süd
  • Ansicht West
    Ansicht West
  • Querschnitt
    Querschnitt
  • Darstellung des Tragsystems in Axonometrie
    Darstellung des Tragsystems in Axonometrie
  • Visualisierung Innenraum
    Visualisierung Innenraum
  • Fensterdetail
    Fensterdetail
  • Detail Traufe
    Detail Traufe
Visualisierung AußenraumVisualisierung AußenraumGrundriss 1. OG WerkplanungGrundriss 1. OG WerkplanungGrundriss 2. OG WerkplanungGrundriss 2. OG WerkplanungAnsicht SüdAnsicht SüdAnsicht WestAnsicht WestQuerschnittQuerschnittDarstellung des Tragsystems in AxonometrieDarstellung des Tragsystems in AxonometrieVisualisierung InnenraumVisualisierung InnenraumFensterdetailFensterdetailDetail TraufeDetail Traufe
Bitte auf das Bild klicken

Es handelt sich bei meiner Vogelwarte um ein 2-geschossiges-Gebäude in der Holzrahmenbauweise mit einem flach geneigte, versetzten Pultdach. Die Vogelwarte sollte äußerlich recht zurückhaltend sein und ein einfaches Volumen darstellen. Zudem steht die Warte auf Stelzen, weshalb man von dort aus einen tollen 360̊̊̊̊°-Ausblick hat und es ggf. vor der Flut geschützt wird.
Bewusst habe ich mich dazu entschieden, Arbeiten und Privates klar zu trennen, um eine gesunde Work-Life Balance zu schaffen. Daher gibt es zwei Gebäudekomplexe (Wohn- und Arbeitsgebäude).

Das Leben zu dem Arbeiten bekommt eine immer größere Bedeutung…
Meistens verbringen Vogelwächter dort eine längere Zeit (über mehrere Monate). Daher ist es sinnvoll, beide Bereiche klar zu trennen, um ab und an abschalten zu können.

Zudem kann man sich im „Arbeitsgebäude“ voll und ganz auf das Arbeiten konzentrieren und wird nicht von anderen Einflüssen abgelenkt. Außerdem ist es eine gute Alternative für die Zeiten, wenn die Vogelwarte von zwei Vogelwärtern bewohnt wird. So können beide ungestört arbeiten und wohnen.