Kim Endemann | Projekt I | Jugendherberge

Visualisierung Außenraum
  • Visualisierung Außenraum
    Visualisierung Außenraum
  • Entwurfsgenese
    Entwurfsgenese
  • Lageplan
    Lageplan
  • Grundriss EG
    Grundriss EG
  • Grundrisse 7. und 8. OG
    Grundrisse 7. und 8. OG
  • Ansicht Ost-Süd
    Ansicht Ost-Süd
  • Ansicht West-Süd
    Ansicht West-Süd
  • Schnitt
    Schnitt
  • Visualisierung Innenraum 1
    Visualisierung Innenraum 1
  • Visualisierung Innenraum 2
    Visualisierung Innenraum 2
  • Modellfoto
    Modellfoto
Visualisierung AußenraumVisualisierung AußenraumEntwurfsgeneseEntwurfsgeneseLageplanLageplanGrundriss EGGrundriss EGGrundrisse 7. und 8. OGGrundrisse 7. und 8. OGAnsicht Ost-SüdAnsicht Ost-SüdAnsicht West-SüdAnsicht West-SüdSchnittSchnittVisualisierung Innenraum 1Visualisierung Innenraum 1Visualisierung Innenraum 2Visualisierung Innenraum 2ModellfotoModellfoto
Bitte auf das Bild klicken

CONTAINER, die sich in einem Jenga Spiel in die Höhe stapeln und auf einer gläsernen Welle schwimmen zu utopisch u m wahr zu sein? Nicht für Hamburg, denn dieses utopische Hochhaus soll ein neues Wahrzeichen i n nächster Nähe zur berühmten Elbphilharmonie werden und Hamburgs Geschichte als Hafenstadt gebührend repräsentieren. Das Konvolut aus zwei Türmen und einem gemeinsamen Sockel wird Hamburgs Skyline durch ein Gebäude mit Wiedererkennungswert erweitern.

Den Schauplatz dieses Vorhabens wird der berühmte Hügel bei den Landungsbrücken bieten, wo die alte Jugendherberge ersetzt werden soll und um ein reiches Angebot an öffentlichen Nutzungen wie Wellness Bereiche, Gastronomie (Skyline Bar /Restaurant) oder Sport bereichert wird. Der Standort dieses Bauvorhabens als Knotenpunkt von Hamburgs Infrastruktur und Touristenanlaufstelle der berühmten St.-Pauli Landungsbrücken ist somit ausschlaggebend für die Neuorientierung der Jugendherberge: der Öffnung für die Öffentlichkeit. Diese Öffnung beginnt mit einer umfangreichen Freiraumplanung, wie den außenräumlichen Treppen als barrierefreie Rampe mit Sitzmöglichkeiten zum Sightseeing, die bereits den Weg zum Gipfel des Hügels zum Erlebnis machen. Anschließend bietet die große Terrasse mit gastronomischer Nutzung einen unvergleichlichen Ausblick und lädt durch seine kleinen Wasserbecken zum Verweilen ein. Während sich der vordere Bereich zum Sitzen und Staunen einlädt, bietet der hintere Platz auch einige Action: ein großes Angebot an Sport und Spiel für junge als auch ältere Menschen.

Die öffentliche Mall im wellenförmigen Sockel kann durch sein Container Spiel im Innern nichts einbüßen von seinem räumlichen Erlebnis. Die neue Jugendherberge im linken Turm zeichnet sich durch seine Oberlichter im Innern der „Container “ aus. Auch die Flure laden zum Verweilen ein. Im Untergeschoss ist ein Nachtclub vorgesehen, während sich in den obersten Stockwerken eine Skyline Bar und ein Restaurant befinden mit einem unvergesslichen Raumgefühl und Ausblick. Im rechten Turm können ein Hotel, Shopping, medizinische Einrichtungen und viele andere öffentliche Nutzungen Raum finden.