ResearchTeaching - Stadträume erleben

Perspektiven von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf urbane Räume - Erleben und Zukunftsvorstellungen für öffentlichen Räume

Vor dem Hintergrund der großen Transformationsthemen, die derzeit die politische und wissenschaftliche Debatte prägen, stellt sich die Frage nach der möglichen Zukunft urbaner Räume. Wenn klimaneutrale und ressourceneffiziente Entwicklungen im Vordergrund stehen, werden Verkehrswende und klimagerechte Raumgestaltung unsere urbanen Räume wesentlich verändern.  Dies eröffnet auch neue Möglichkeiten für die Aneignung öffentlicher Räume. Die technologiefokussierte Debatte nimmt bisher die sozialen Chancen dieser Veränderungen nur als Nebenwirkungen wahr. Andererseits besteht ein Konsens über die Verknüpfung von sozialer Gerechtigkeit und den Möglichkeiten gesellschaftlicher Teilhabe, die auch in den Möglichkeiten der Aneignung öffentlicher Räume Ausdruck findet.

Die Forderungen und Visionen von Jugendlichen nehmen derzeit starken Einfluss auf den Diskurs zu Klimawandel und sozialer Gerechtigkeit. Die internationalen Jugendproteste für Nachhaltigkeit und Klimawende zeigen dies deutlich. 

Um uns diesen Fragen zu nähern erkunden wir im Seminar wie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene öffentliche Räume wahrnehmen und wie sie diese im Alltag nutzen: Welche Rolle spielt für sie der öffentliche Raum - im Alltag oder als symbolischer Ort? Wie manifestiert sich der Wunsch nach Teilhabe im öffentlichen Raum? Welche Strategien der Aneignung haben Jugendliche in urbanen Räumen entwickelt?

Wir beschäftigen uns mit Zukunftsvorstellungen für die Entwicklung urbaner Freiräume: Was bedeuten Verkehrs- und Energiewende für unsere öffentlichen Räume? Welche Visionen haben Jugendliche über die räumliche Gestaltung ihrer Städte und Nachbarschaften? 

Dazu erkunden wir mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsene ihre Alltagsräume und analysieren diese Raumwahrnehmungen. Die Studierenden erarbeiten in 2er Gruppen ein selbstgewähltes Forschungsprojekt und schreiben einen Artikel über Ihre Ergebnisse.  Das Sommersemester 2020 wird sich vorrangig mit der Raumerleben und Beobachtung auseinandersetzen. In den beiden folgenden Semestern werden die Zukunftsvorstellungen stärker in den Vordergrund rücken.

TitelResearchTeaching - Stadträume erleben
ThemaPerspektiven von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf urbane Räume - Erleben und Zukunftsvorstellungen für öffentlichen Räume
InstitutszugehörigkeitInstitut für Architektur und Städtebau Oldenburg
StudiengangMasterstudiengang Architektur
Module / LehrveranstaltungenMA 3.1 Stadtbautheorie
LehrendeDipl.-Ing. Almut Wolff
Projektbeteiligte / Zusammenarbeit mit ...
Beteiligte StudierendeStudierende des o.g. Moduls im Sommersemester 2020
Förderung durch…
Im Rahmen des Forschungsprojekts:Young Urban Futures – free spaces for all of us [YUP] in Kooperation mit der Universidade Federal Fluminense Niterói
Veröffentlichungen
Link zu weiteren Informationen auf einer anderen Webseite