Forschung

folgende Forschungsprojekte laufen zur Zeit an der Jade Hochschule im Bereich Baustofftechnologie/Bauwerkserhaltung:

hd-San Hohlraum und Dachsanierung

 

Nachträgliche Hohlraumdämmung - Anwendung und  Dauerhaftigkeit 

Im norddeutschen Raum ist zweischaliges Mauerwerk mit zwischenliegender Luftschicht die für Wohngebäude (Ein- oder Mehrfamilienhäuser) übliche Bauweise der Außenwände. Die nachträgliche Hohlraumdämmung des zweischaligen Außenmauerwerks bietet eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit der energetischen Sanierung. Bei dieser Maßnahme wird die vorhandene Luftschicht vollständig mit einem Dämmstoff durch ein Einblasverfahren verfüllt.

Ein Forschungsvorhaben der Jade Hochschule in Oldenburg beschäftigte sich in der Zeit von Januar 2008 bis März 2010 mit diesem aktuellen Thema. Aus Untersuchungen im Labor, auf dem Versuchsfeld und an Gebäuden wurden Empfehlungen zur nachträglichen Hohlraumdämmung erarbeitet. Diese Empfehlungen wurden in einem Flyer und einem Leitfaden veröffentlicht.

Der Leitfaden ist in der 2. Auflage im IRB-Verlag veröffentlicht und kann über Buchhandlung bezogen werden.