optiMuM - Topologieoptimierung miniaturisierter multiresonanter Systeme beschleunigt durch Modellordnungsreduktion

Das Hauptziel des Projektvorhabens opTiMuM ist die Bereitstellung effizienter Entwurfsmethoden für miniaturisierte multiresonante Komponenten unter Berücksichtigung der operativen und herstellungsbedingten Randbedingungen.Aufgrund ihrer kompakten Größe und Herstellungsbeschränkungen gestaltet sich der Entwurf miniaturisierter multiresonanter Komponenten, wie sie z. B. im Energy Harvesting bzw. in der Magnetresonanzmikroskopie eingesetzt werden, als besonders herausfordernd. 

Parameteroptimierung eines miniaturisierten multi-resonanten Vibrationsenergiewandlers

Die Forschungsgruppe für Modellierung und Simulation mechatronischer Systeme unter der Leitung von Prof. Bechtold bringt ihre Expertise in der Computer-Simulation und Modellordnungsreduktion ein. Die Computer-Simulationen ermöglichen Vorhersagen des Verhaltens der komplizierten Mikrosystemen und sparen somit Entwicklungskosten, da weniger teure Prototypen erforderlich sind.

Projektpartner

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Mikrostrukturtechnik
Prof. Jan Gerrit Korvink
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Mitarbeiter

Tel: 04421 985-2354
E-Mail
Raum L 236