MIT Internationales

Exkursion Brüssel (Belgien)

Greifbare Europapolitik für Studierende des FB Wirtschaftsingenieurwesen

Fachbereich WI veranstaltete Studienreise nach Brüssel, Februar 2008

Dass Europapolitik Spaß macht und durchaus sehr greifbar ist, haben 25 Studentinnen und Studenten des Fachbereiches Wirtschaftsingenieurwesen auf Ihrer Studienreise nach Brüssel erfahren.

Unter der Leitung der Wissenschaftlichen Mitarbeiterin Melanie Hellwig sind sie Anfang Februar in die Hauptstadt der Europapolitik gefahren und haben das Europäische Parlament besucht. Nachdem sie sich über die Arbeitsweisen und den Alltag des Europäischen Parlamentes informiert haben, besichtigte die Gruppe das Paul-Henri-Spaak-Gebäude, in dem das Parlament in Brüssel tagt.

Im Anschluss wurde die Gruppe vom Büro des Europaabgeordneten der Region Weser-Ems, Matthias Groote (SPD), empfangen. Hier wurde intensiv über den Arbeitsalltag eines Abgeordneten des Europäischen Parlaments informiert und diskutiert. Die Studierenden haben erfahren, wie die Abgeordneten ihre Arbeitszeit zwischen Strasburg, Brüssel und dem eigenen Wahlkreis aufteilen, wie unterschiedlich die Gehälter der Abgeordneten sind und das eine Arbeitswoche zwischen 60 und 70 Stunden hat. Besonders interessant für die Gruppe waren die Informationen über Praktikumsmöglichkeiten in den Büros der Abgeordneten.

Nach dem Einblick in das Europäische Parlament besichtigten die Studentinnen und Studenten das sogenannte Europaviertel von Brüssel, wo sich die Gebäude der Kommission sowie aller weiteren europäischen Einrichtungen befinden, ebenso, wie die Landesvertretungen der deutschen Bundesländer und vieler weiterer Organisationen. Die historischen Gebäude und Stadtteile Brüssels, wie der Grand Place und das Börsenviertel gehörten mit zum Stadtrundgang.

Anlass der Studienreise war das Wahlfach Politik, das der Fachbereich seit einigen Jahren mit der Politologin Melanie Hellwig anbietet. Thema des Wintersemesters 2007/2008 war die Europäische Union und ihre Politikfelder. Nach einer grundlegenden Einführung durch die Dozentin haben die Studentinnen und Studenten zu einem für sie interessanten politischen Schwerpunkt ein Referat gehalten und somit einen konkreten und aktuellen Einblick in die europäische Politik erhalten.

Image