Projektingenieurwesen (B. Eng.)

Die Digitalisierung aller Prozesse in der Industrie, Forschung und Verwaltung nimmt immer mehr zu. Der Studiengang Projektingenieurwesen vermittelt als Grundlage der Digitalisierung Studieninhalte der angewandten Informatik und enthält weiter ein auswählbares technisches Anwendungsgebiet aus der Elektrotechnik, dem Maschinenbau, der Mechatronik, Medizintechnik oder Meerestechnik .

Der Studiengang ist deutlich auf die derzeitigen und zukünftigen Prozesse und Strategien der Digitalisierung ausgerichtet und soll den Studierenden die Grundlagen zur Umsetzung moderner Digitalisierungsstrategien in verschiedenen Bereichen der Wirtschaft (Wahlpflichtbereiche) vermitteln.

Die Befähigung der Studierenden zu einer qualifizierten Erwerbstätigkeit besteht darin, dass sie interdisziplinäre Kompetenzen erlangen, mit denen sie Zusammenhänge und Schnittstellen zwischen den einzelnen ingenieurwissenschaftlichen Fachdisziplinen erkennen, diese interdisziplinär und informationstechnisch vernetzen und auf konkrete Aufgabenstellungen problemlösungsorientiert anwenden können. Die Absolventinnen und Absolventen werden befähigt, das Management dieser Schnittstellen zu planen und zu gestalten. Die Hauptaufgabe der Absolventinnen und Absolventen wird das Begleiten der zukünftigen Veränderungsprozesse in den Unternehmen darstellen.

Projekte stellen den aktuellen Bezug in der Digitalisierung her. Ein großer Wahlpflichtbereich bietet Flexibilität für eine individuelle Berufsqualifikation.

Projektingenieurwesen B. Eng. im Überblick

Abschluss

Bachelor of Engineering (B. Eng.)

Bewerbungsfrist

15.03. fürs Sommersemester und
15.09. fürs Wintersemester

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester


Regelstudienzeit

6 Semester

Voraussetzung

Hochschulzugangsberechtigung
Zugangspraktikum nicht erforderlich

Studienform

Präsenzstudium, Teilzeitstudium ist möglich


Studienort

Wilhelmshaven

Numerus Clausus

Nein

Sprache

deutsch

Bewerbung

Der Studiengang Projektingenieurwesen befindet sich in der Akkreditierung. Eine erste Bewerbung ist voraussichtlich zum Sommersemester 2022 möglich.

Zulassungsvoraussetzungen

Für den Studiengang Projektingenieurwesen muss eine Hochschulzugangsberechtigung vorliegen.

Ein Zugangspraktikum ist nicht erforderlich.

Bewerbung zum Wintersemester und zum Sommersemester

Wintersemester: 1. Juni bis 15. September jeden Jahres
Sommersemester: 1. Dezember bis 15. März jeden Jahres

Die Bewerbung findet online über den eCampus statt.

Ausländische Studienbewerber_innen

Ausländische Studienbewerber_innen, die ihren Schulabschluss oder ihren Hochschulabschluss im Ausland erworben haben oder Deutsche Studienbewerber_innen, die ihren Schulabschluss oder ihren Hochschulabschluss im Ausland erworben haben (Ausnahme: deutsche Auslandsschule) bewerben sich über uni-assist.

Deutschkenntnisse für ausländische Studienbewerber_innen

Gemäß § 1 (4) der Immatrikulationsordnung der Jade Hochschule kann die Immatrikulation bei Bewerber_innen mit einem als gleichwertig anerkannten ausländischen Vorbildungsnachweises davon abhängig gemacht werden, dass die Bewerber_innen über ausreichende Kenntnisse in der deutschen Sprache verfügen. Diese sind dann durch eine Deutschprüfung nachzuweisen. Zur Übersicht über die erforderlichen Deutschkenntnisse.

Studieninhalte

Die genauen Regelungen zum Ablauf des Studiengangs finden Sie in der jeweils gültigen Prüfungsordnung.

Wichtig: Beachten Sie, dass einige Module/Veranstaltungen nicht jedes Semester angeboten werden und berücksichtigen Sie das bei Ihrer individuellen Studienplanung.

1. Semester (30 LP)

  • Einführung in die Naturwissenschaften (5 LP)
  • Language and culture (5 LP)
  • Mathematik (5 LP)
  • Onboarding Projektingenieurwesen (10 LP)
  • Projektmanagement (5 LP)

2. Semester (30 LP)

  • Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure (5 LP)
  • Einführung in die agile Produktentwicklung (5 LP)
  • Grundlagen der Informatik (5 LP)
  • Language and engineering (5 LP)
  • Technische Wahlpflicht (5 LP)
  • Vertragsrecht für Ingenieure (5 LP)

3. Semester (30 LP)

  • Betriebliche Informationssysteme (5 LP)
  • Changemanagement (5 LP)
  • Qualitätsmanagement (5 LP)
  • Schlüsselqualifikation (5 LP)
  • Technische Wahlpflicht (10 LP)

4. Semester (30 LP)

  • Technische Wahlpflicht (30 LP)

5. Semester (30 LP)

  • Projektingenieurwesen Abschlussprojekt (10 LP)
  • Schlüsselqualifikation (5 LP)
  • Technische Wahlpflicht (15 LP)

6. Semester (30 LP)

  • Praxisphase (18 LP)
  • Abschlussarbeit (12 LP)

Details zu den Modulen finden Sie im Modulhandbuch links im Downloadbereich.

 

Berufsbild

Absolvent_innen setzen als Digitalisierungsingenieur_innen erfolgreich Digitalisierungsstrategien in
Industrie, Forschung und Verwaltung um.

In der Industrie werden nicht nur die reinen Fachingenieur_innen gesucht, sondern Absolvent_innen, die auch Kenntnisse der Informatik mitbringen beziehungsweise sich in dieses Fachgebiet schnell einarbeiten können. Kenntnisse der Erfassung großer Datenmengen und deren schnelle Verarbeitung sind notwendig. Durch die Kombination mit der Informationstechnik ergeben sich neue Möglichkeiten und Themen. Maschinen und ganze Anlagen erhalten einen digitalen Zwilling. Beispielsweise kann man die Daten vieler Maschinen erfassen und diese mit modernen Analysemethoden auswerten. Das kann zur Optimierung der Produktionsprozesse genutzt werden oder aber zur vorbeugenden Wartung. Es gibt immer mehr Aufgaben, die nur noch interdisziplinär gelöst werden können. Generalisten im Rahmen der Digitalisierung übernehmen Aufgaben der Koordination.

Kontakt

Einrichtungen der Jade Hochschule

Qualifikationsziele

Abschluss und Qualifikationsziel des Studiengangs ist der Bachelor of Engineering (B.Eng.).
Für diesen Abschluss werden studiengangsspezifische, fachliche als auch allgemeine, überfachliche Qualifikationen vermittelt.

Auslandssemester

Es ist möglich, ein oder zwei Semester im Ausland zu verbringen, ohne Zeit zu verlieren. In einer Vereinbarung mit der/dem Studiengangsbeauftragten werden Module bzw. Lehrveranstaltungen im Umfang von 30 LP aus dem Wahlpflichtbereich identifiziert, die im Rahmen eines Auslandssemesters absolviert werden können und später anerkannt werden. Hierfür ist ein Mobilitätsfenster z.B. vierten Fachsemester vorgesehen. Auch das Abschlusssemester könnte im Ausland absolviert werden.

Informationen für Studierende

Wichtig: Beachten Sie, dass einige Module/Veranstaltungen nicht jedes Semester angeboten werden und berücksichtigen Sie das bei Ihrer individuellen Studienplanung.

Möglichkeiten nach dem Bachelor

Der Zugang zu einem Masterstudiengang Maschinenbau oder Elektrotechnik wird durch zwei bzw. im Falle des geplanten Masterstudiengang Ingenieurinformatik durch drei Überbrückungssemester mit den jeweiligen entsprechenden Schwerpunkten des Masterstudiengangs gewährleistet. Die Überbrückungssemester sind für die Studierenden über die individuelle Studienberatung gut planbar, indem entsprechende Module je nach Masterausrichtung gewählt werden können.