Abt. 2.4: Beschaffung und Vergabe

Die Abteilung Beschaffung und Vergabe befasst sich mit der Beratung, Organisation und Durchführung von Beschaffungsverfahren, um die finanziellen Mittel der Hochschule optimal zu verwenden und so einen marktgerechten Wettbewerb zu ermöglichen.

Das Beschaffungsverfahren der Hochschule ist dezentral organisiert. Die Abteilung Beschaffung und Vergabe steht den Einrichtungen und Fachbereichen für die Durchführung der Beschaffung und Einhaltung der Beschaffungsrichtlinie beratend zur Verfügung. Beschaffungen sowie Beauftragungen von Dienstleistungen ab 500,- Euro netto müssen vor Erteilung des Auftrages oder Bestellung durch die Abteilung Beschaffung freigegeben werden.

Die Öffentlichen, die Beschränkten Ausschreibungen ab 25.000,- Euro netto und die Freihändige Vergabe werden in einem förmlichen Verfahren unter Federführung der Abteilung Beschaffung und Vergabe abgewickelt.

Weitere Aufgaben der Abteilung Beschaffung und Vergabe umfassen:

  • Beratung des Hochschulpersonals
  • Durchführung von Markterkundungen, z.B. für den Abschluss von Rahmenverträgen mit besonderen Konditionen
  • Bearbeitung von Großgeräteanträgen
  • Organisation des Kopierwesens
  • Abschluss von Werk-, Berater- und Sachverständigenverträgen

Aufgrund der regelmäßigen Anpassung von Richtlinien und Wertgrenzen für Beschaffungen durch den Gesetzgeber wird empfohlen, vor Einleitung einer Beschaffung zu prüfen, ob sich zwischenzeitlich Änderungen an den einschlägigen Vorschriften ergeben haben. Damit ersparen Sie sich und der Beschaffungsabteilung u. U. unnötige Rückläufe zur Nachbesserung sowie die Nachreichung fehlender Unterlagen. Im Zweifelsfall befragen Sie vorher die Beschaffungsabteilung.

 

Leitung: Georg Janßen, ab. 01.01.2017 wird die Leitung sukzessive an Silvia Alberts übertragen