Referenten

Michael Benrath

Michael Benrath ist seit etwa 25 Jahren Vertreter von CAD Lösungen der Firma Autodesk für den Hochbau. Als studierter Maschinenbauer erfolgte der Einstieg über den klassischen Stahlbau. Seit 2009 zeichnet Michael Benrath für Geschäftsleitung und Vertrieb bei der Mensch und Maschine benCon 3D GmbH mit Sitz in Hamburg verantwortlich. In dieser Funktion ist er einer der Architekten des mittlerweile standardisierten Ausbildungskonzeptes „BIM Ready“ der Mensch und Maschine. Um die regionale Bauwirtschaft nachhaltig zu unterstützen und das Thema BIM zu forcieren ist Michael Benrath aktives Mitglied der Oldenburger Baukompetenz, wie auch des BIM HUB Hamburg.

Moritz Bischof

Moritz Bischof studierte Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Università degli Studi di Roma "La Sapienza" mit den Schwerpunkten Sozialpolitik und Wirtschaftssoziologie.

Nach Abschluss des Studiums arbeitete er als Junior Consultant bei einem Beratungsunternehmen und wirkte dabei an der Konzeption und Durchführung von Evaluationsstudien in den Bereichen Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaftspolitik mit. Seit 2014 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim im Forschungsteam "Digitalisierung und Wettbewerb im Mittelstand".

Jelde Borgmann

Bereits in seinem Vermessungsstudium an der Jade Hochschule in Oldenburg sammelte Jelde Borgmann Erfahrungen im Bereich 3D-Laserscanning und der Integration des 3D-Aufmaßes in die BIM-Methode. Dieses Wissen setzt er seit 2013 erfolgreich bei der BIM-Consult GmbH ein und betreut dort den Bereich der Bestandserfassung mit 3D-Laserscanning.

Andreas Dirks

2008-2010      Tischlerausbildung

2010-2011      Technisches Fachabitur

2011-2015      Bachelor of Engineering, an der Jade Hochschule Oldenburg im Studiengang Bauingenieurswesen

2011-2017      Master of Engineering, an der Jade Hochschule Oldenburg im Studiengang Management and Engineering im Bauwesen

ab 2017          BIM-Consult GmbH

Alexander Doebler

Geboren 1971 in Berlin.

1977 – 1987:   Schulbesuch (Grund- und Mittelstufe)

1987 – 1990:   Berufsausbildung mit Abitur (Abschluss: Baufacharbeiter mit Abitur)

1990 – 1996:   Studium an Bauhausuni Weimar und ETH Zürich (Diplomingenieur für Städtebau)

1995 – 2001:   Mitarbeit in Planungsbüros (Schwerpunkte: Bauleitplanung und Regionalplanung)

1998 – 2000:   Studium an Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Potsdam (Diplombetriebswirt)

2001 – 2011:   Bayerisches Umwelt-, später Bayerisches Wirtschaftsministerium (Schwerpunkte: Regionalentwicklung, später ROV, Einzelhandelsgroßprojekte, Haushaltsfragen)

2011 – 2014:   Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung – BMZ (Schwerpunkt: Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft)

2014 – 2016:   Bayerisches Landesvertretung – Verbindungsreferent für das Wirtschaftsministerium

seit 2016:   Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur – BMVI (Schwerpunkt: BIM)

Ulrich Donner

Geburtsjahr   1971

Studium an der Universität Hannover

Abschluss

Diplom-Bauingenieur   04. März 1996

Berufstätigkeit:

1996 bis 1998      Ing.-Büro Plass in Geesthacht (Projektingenieur)

1999 bis 2002      Fa. Mölders GmbH Hannover (Technisches Büro)

2002 bis 2004      Ing.-Büro Vössing GmbH Hannover

seit 09/2004         Ingenieurberatung Bröggelhoff GmbH (Sachbearbeiter und Projektleiter)

Adriane Gasteiger

Tamara und Adriane Gasteiger haben beide an der Leopold Franzens Universität Innsbruck „Bauingenieurwesen“ studiert. Adriane Gasteiger schrieb dort ihre Diplomarbeit über das Thema „BIM in der Bauausführung“.

Nach Abschluss ihres Studiums haben sie ihre Fachkompetenz mit der Befähigungsprüfung im Gewerk Baumeister ergänzt.

In der Firma AGA-Bau Planungs GmbH in Kufstein sind Tamara und Adriane Gasteiger in den Bereichen Planung, Statik und Ausschreibung – immer anhand von digitalen Gebäudemodellen – tätig.

Dieses breit gefächerte Wissen geben sie durch BIM-Consulting und BIM-Coaching mit der Firma b.i.m.m GmbH und DhochN Digital Engineering GmbH gerne weiter. Einerseits direkt an die Kunden, andererseits auch in Form von Forschungsprojekten mit der Universität Innsbruck und Wien oder Mitarbeit an der Ö-Norm A 6241-2.

Tamara Gasteiger

Tamara und Adriane Gasteiger haben beide an der Leopold Franzens Universität Innsbruck „Bauingenieurwesen“ studiert. Adriane Gasteiger schrieb dort ihre Diplomarbeit über das Thema „BIM in der Bauausführung“.

Nach Abschluss ihres Studiums haben sie ihre Fachkompetenz mit der Befähigungsprüfung im Gewerk Baumeister ergänzt.

In der Firma AGA-Bau Planungs GmbH in Kufstein sind Tamara und Adriane Gasteiger in den Bereichen Planung, Statik und Ausschreibung – immer anhand von digitalen Gebäudemodellen – tätig.

Dieses breit gefächerte Wissen geben sie durch BIM-Consulting und BIM-Coaching mit der Firma b.i.m.m GmbH und DhochN Digital Engineering GmbH gerne weiter. Einerseits direkt an die Kunden, andererseits auch in Form von Forschungsprojekten mit der Universität Innsbruck und Wien oder Mitarbeit an der Ö-Norm A 6241-2.

Christian Gerdes

Geburtstag:                  07.11.1990

Ausbildung

08/2003 bis 07/2007      Realschule Augustfehn

                                    Abschluss: Erweiterter Sekundarabschluss

08/2007 bis 07/2010      Berufsausbildung zum Bauzeichner bei „dewitt-janßen-partner GmbH“

                                    Abschluss: Bauzeichner, Schwerpunkt: Architektur

08/2010 bis 07/2011      BBS Ammerland Fachoberschule Technik

                                    Abschluss: Fachhochschulreife

08/2011 bis 04/2015      Duales Studium Bauingenieurwesen an der Hochschule 21, Buxtehude

                                    Praxispartner „OP Engineers GmbH“

                                    Bachelorarbeit „Entwicklung eines Leitfadens zur Bemessung und Konstruktion einer Weißen Wanne“

                                    Abschluss: Bachelor of Engineering (B. Eng.)

10/2015 bis 12/2016      Masterstudium „Management und Engineering“ an der Jade Hochschule, Oldenburg

                                    Masterarbeit „BIM in der Tragwerksplanung“

                                    Abschluss: Master of Engineering (M. Eng.)

Arbeitsverhältnisse

08/2010 bis 07/2011      Halbtagsstelle Bauzeichner bei „de witt-janßen-partner GmbH“

08/2011 bis 04/2015      Duales Studium Bauingenieurwesen Praxispartner „OP Engineers GmbH“

04/2015 bis 09/2015      Angestellter Bauingenieur bei „OP Engineers GmbH“

10/2015 bis 10/2016      studentische Aushilfskraft bei „OP Engineers GmbH“

Seit 11/2016                 Angestellter Bauingenieur bei „OP Engineers GmbH“

Patrick Grotelüschen

Sen Christoph Ickert

Ist nach Abschluss des Studiums an der Jadehochschule 2000 als Angestellter Architekt bis zum Beitritt 2003 in die Architektenkammer NDS tätig. Nach weiterer 10 Jahre Tätigkeit als freiberuflicher Architekt erfolgte 2013 die Gründung des Büros PZWO Architektur in Oldenburg. Mit Gründung der PZWO Architektur wurde konsequent die Planungsmethode BIM eingeführt. Das Ergebnis: „Wir bieten unseren Bauherren Generalplanung mit BIM – dies wird extrem gut von den Bauherren angenommen und ist die Basis unseres Erfolgs“

Das Leistungsspektrum von PZWO, aktuell 20 Mitarbeiter reicht von der klassischen Architekturleistung bis zur 5d-BIM-Generalplanung. Unsere Auftraggeber sind öffentliche Bauherren, Projektentwickler, gewerbliche Bauherren, sowie Industrie und Generalübernehmer.

Seit Sommersemester 2015 ist Sen Christoph Ickert als Dozent an der Jade Hochschule mit der Lehrveranstaltung „BIM aus Sicht des Auftraggebers“ tätig.

Andreas Irngartinger

geboren 09.10.1973, verheiratet, 3 Töchter, wohnhaft in Berlin

1993 Abitur an der Altkönigschule in Kronberg / Taunus

1993-1999 Bauingenieurstudium an der TU Darmstadt mit den Vertiefungsrichtungen Massivbau, Statik und Grundbau/Bodenmechanik

1999-2007 Deutsche Bahn AG
verschiedene Funktionen u.a.

  • Bauüberwachung,
  • Vorstandsassistent,
  • Projektleiter Strategieprojekte des Vorstandes
  • Projektleiter für große Infrastrukturprojekte (bspw. ABS Berlin-Rostock, Bügelbauten Berlin HBF)

seit 2007 DEGES GmbH als Bereichsleiter,
aktuell verantwortlich für die Projekte in Berlin, Baden-Württemberg, dem Freistaat Sachsen und dem City-Tunnel Leipzig sowie der Etablierung von BIM bei DEGES

Kim Jung

Dipl.-Ing. Kim Jung ist Spezialist für Gamification und Serious Gaming im Bereich Schulung, Planung und Unternehmensprozesse (BIM, Asset Management, Instandhaltung / Instandsetzung, politische Mediaition, Simulation). Insbesondere im Bereich der georeferenzierten und semantisierten (attributierten) Realraum-Modellierung erwarb sich Herr Jung eine Expertise, die auf insgesamt über 3.000 umgesetzten Gamification-Projekten und der Entwicklung von mehreren Computerspielen fußt. Er arbeitet derzeit als externer Berater für die DB Systel GmbH sowie als Geschäftsführer der Firma The Location Lab GmbH.

Nach seiner Tätigkeit in der Games-Branche gründete Herr Jung im Jahr 2001 die maila-push GbR, die 2007 in die maila-push GmbH eingebracht wurde. Er war bis März 2011 CEO dieses Unternehmens, das in 12 Jahren eigene Systeme und Workflows für eine 3D-Geodatenerhebung, die Herstellung extrem hoch aufgelöster 3D-Realraummodelle sowie die Semantisierung (Attributierung) von 3D-Modellen in Game-Engines entwickelt hat. In dieser Zeit war er insbesondere zuständig für die Gründung von Auslandsniederlassungen, die Entwicklung einer Geodaten verarbeitenden Game-Engine, die Entwicklung von neuen 3D-Realraum-Modellstandards, die Entwicklung innovativer Vermessungsverfahren und den Vertrieb.

2011 bis 2015 beriet Herr Jung die DB Systel beim Aufbau des 3D-Produkts „WorldInsight“. Nach seiner Mitarbeit bei der Software-Entwicklung sowie der Entwicklung im Bereich der Produktion hochaufgelöster 3D-Realraummodelle wechselte er dann in den Vertrieb des Produkts. Seit Ende 2012 ist er zudem Geschäftsführer der The Location Lab GmbH und Mitinhaber der LocLab Consulting GmbH, die mit derzeit ca. 90 Mitarbeitern 3D-Projekte in Bezug auf Content-Erstellung sowie Programmierung umsetzt. Mit dem heutigen Produktionsteam arbeitet Herr Jung seit nunmehr zwölf Jahren konsistent und erfolgreich zusammen. Diese Zusammenarbeit fußt mittlerweile auf über 3.000 Projekte 

Beruflicher Werdegang:

1986    Abitur am Peter-Vischer-Gymnasium in Nürnberg

1990    Studium an der Technischen Universität Darmstadt

1997    Programmierung und Produktion von Computer-Games

2000    Diplom mit universitärer Auszeichnung

2000    Preis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen der TU Darmstadt

2001    Förderpreis Multimedia des Bundeswirtschaftsministeriums

2001    Gründung der Firma maila-push GbR

2001    Umsetzung zahlreicher 3D-Echtzeit-, Geo- und Standortinformationsprojekte;

2007    Gründung der Firma maila-push GmbH (max. Mitarbeiterzahl 280); Aufbau einer Vertriebsstruktur; Gründung ausländischer Niederlassungen; Entwicklung einer Geodaten-basierten Game-Engine; Entwicklung innovativer Vermessungsverfahren; Umsetzung zahlreicher Gamification-Projekte;

2011    Freier Berater im Bereich Software-Entwicklung und -Vertrieb für diverse Firmen

2011-2017 Betätigung als Berater für die DB Systel im Bereich Software-Entwicklung und Vertrieb

2012-2017 Aufbau und Geschäftsführung der Firma The Location Lab GmbH (Mitarbeiter heute: ca. 90).

2017 Gründung der Firma LocLab Consulting GmbH mit Frau Dr. Ilka May mit dem Geschäftzweck Beratung und Belieferung für BIM-Verfahren 

Besondere berufliche Schwerpunkte / Interessensgebiete: 

  • Gamification
  • Erzeugung von 3D-Realraummodellen
  • GameEngine- / ComputerGame-Programmierung
  • Automatisierung von 3D-Contenterstellung
  • Semantisierung von 3D-Modellen
  • Offshoring (Rumänien, Indien, Pakistan, China, Iran)

Kai Lakeberg

Auswahl, Kai Lakeberg, Auswahl, Kai Lakeberg

Consultant

Dipl.-Ing. (FH) Bauingenieurwesen

Ausbildung/Studium

1995-1998   Ausbildung zum Technischen Zeichner – Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik

1998-2002   Studium Bauingenieurwesen an der Fachhochschule Oldenburg/ Ostfriesland/ Wilhelmshaven, Vertiefungsrichtung konstruktiver Ingenieurbau

Beruflicher Werdegang

2002-2013   Bauingenieur bei der Ingenieurberatung Bröggelhoff GmbH in Oldenburg:

  • Entwurfs- und Ausführungsplanung für den Hoch- und Ingenieurbau, Hafen- und Wasserbau sowie Brückenbau
  • Systemadministration und Durchführung von bürointernen CAD-Schulungen für Nemetschek Allplan
  • Ein- und Durchführung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008 als Qualitätsbeauftragter

2013-2016   Bauingenieur bei SSF Ingenieure AG in München:

  • Entwurfs- und Ausführungsplanung im Eisenbahnbrücken- und -tunnelbau
  • Durchführung von bürointernen Schulungen sowie Mitarbeiterbetreuung für Siemens NX

seit 02/2016   Consultant bei Allplan Deutschland GmbH in München:

  • BIM Consulting
  • Leitung von Kundenschulungen und Produktpräsentationen im Bereich Ingenieurbau und Infrastruktur
  • Unterstützung Produktmanagement und -entwicklung Ingenieurbau
  • Erfahrungen im Bereich Virtual Design and Construction der Stanford University

Katja Maaser

Frau Katja Maaser ist seit Juli 2014 als Großprojektleiterin des BIM Pilot-Projektes „Erneuerung der Verkehrsstation Hannover Hauptbahnhof“ tätig. Für den Standort Hamburg / Hannover leitet Sie den Unternehmensbereich „BIM Management“ bei DB Engineering & Consulting GmbH. Nach Studium und Promotion im Fachgebiet Bauingenieurwesen führte sie seit 2002 erfolgreich Projektmanagementleistungen für Eisenbahnverkehrsinfrastrukturprojekte aus. Auf Grund ihrer mehrjährigen internationalen Projekterfahrungen kann sie auf unterschiedliche praktiziert BIM-Anwendungsfelder und Projektmanagementmethoden im internationalen Kontext partizipieren. Frau Maaser ist darüber hinaus European Consultant für Internationales Management und zertifizierter Europäischen Eisenbahningenieur.

Heiner Norrenbrock

Anja Ohsenbrügge

Seit 02/2017

Projektleiterin Porr Design and Engineering Deutschland GmbH

08/2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Jade Hochschule Bereich Baubetrieb

06/2012 – 06/2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin) Universität Oldenburg Informatik

02/2001 – 11/2009

Bauingenieurin Eriksen und Partner GmbH Oldenburg

Matthias Reif

Matthias Reif, Dipl. Ing. Architekt,

Studium der Architektur an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar -Universität-,

ab 1993 angestellter Architekt, 1999-2001 Referendariat bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin,

seit 2001 im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung,

ab 2004 Mitarbeiter im Referat II5 „Projektbezogene Datenverarbeitung und Einsatz neuer Medien“,

seit 2008 Leiter des Referats A5 „Baufachliche Software, Baudokumentation“.

Thomas Schäfer

Schäfer ist studierter Bauingenieur und bringt mehr als 8 Jahre Erfahrung in der Bauindustrie mit. Unter anderem hat er für die Obermeyer Planen und Beraten GmbH als Projektmanager und als Fachlehrer für Bautechniker bei der Deutschen Bundeswehr gearbeitet, bevor er für Newforma tätig wurde. Er verfügt über eine umfassende Expertise in interdisziplinärer Projektsteuerung, sowie internationalem Projektmanagement und BIM.

Jörg Thomas

Jörg Thomas beschäftigt sich seit 15 Jahren mit CAD-Produkten der Firma Autodesk. Die ersten Gehversuche waren im Studium für Holztechnik mit der Software Autodesk AutoCAD. Nach kurzer Zeit erfolgte der Einstieg in den 3D Bereich mit der Software Revit. Herr Thomas zeichnet sich durch einen hohen Erfahrungsgrad im Umgang mit Kunden bei der Einführung von CAD Software aus. Seit 2015 ist Jörg Thomas Teil der Geschäftsleitung der Mensch und Maschine benCon 3D GmbH und damit verantwortlich für die technische Leitung und für die Sicherung der Qualität bei der Abwicklung von Kundenprojekten.

Jan Tulke

Frank Weiß

Rötger Schütze

Søren Voss Sørensen

Ronald Weltzien

Nach der Ausbildung im Straßen- und Tiefbau und darauffolgendem Studium an der FH Hamburg hat Ronald Weltzien einige Erfahrung als Projektleiter in diversen Großprojekten sammeln können. Dabei hat er auch ein umfangreiches Wissen über die branchenübergreifende Zusammenarbeit verschiedenster Unternehmen der Baubranche entwickelt. Bei der Mensch und Maschine steht für Ronald Weltzien der Ingenieurbau, insbesondere der Brücken- und Wasserbau im Fokus.

Besondere Kenntnisse vermittelt er in Bezug auf die visuelle Programmierung mit Hilfe von Autodesk Dynamo und die qualitative Prüfung von Gebäudemodellen mit dem Solibri Modelchecker.