Wirtschaft im Praxisverbund dual

Studieninhalte

Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Das Studium erstreckt sich über acht Semester und beginnt jeweils mit dem Wintersemester im September. Innerhalb der vier Jahre des Studiums findet der für einen dualen Studiengang charakteristische Wechsel zwischen Präsenzphasen an der Hochschule sowie Ausbildungs- und Arbeitszeiten im Unternehmen in Form eines Wochen-(Block-)Modells statt. Den Studierenden wird damit die Möglichkeit gegeben voll umfänglich am regulären Hochschulbetrieb teilzunehmen und das breitgefächerte Angebot wahrzunehmen. Sie können die gesamte Infrastruktur der Hochschule nutzen und den Austausch mit anderen (Präsenz-)Studierenden pflegen. Gleichermaßen wird mit den gebündelten Praxiszeiten erreicht, dass sich die Studierenden im Partnerunternehmen vertieft auf ihre Aufgaben und Tätigkeiten einlassen können und so eine deutliche Verankerung im Betriebsalltag erfahren. Zudem erhalten sie hierdurch gute Möglichkeiten Projekte durchgängig zu bearbeiten, um damit Fach-, Führungs- und Teamkompetenzen zu entwickeln.  

Grundlagen

In den ersten vier Semestern wird ein solider Wissensgrundstock mit Pflichtveranstaltungen gelegt. Durch eine spezielle Modulkombination werden gezielt verschiedene Kompetenzbereiche kontinuierlich gefördert. Im fünften Semester findet ein anwendungsorientiertes Praxissemester im Partnerunternehmen statt. Parallel erwerben die ausbildungsintegrierend Studierenden i. d. R. nach fünf Semestern den Berufsabschluss bei der zuständigen Kammer.

Vertiefung

Im sechsten Semester startet die Vertiefungsphase, in der betriebswirtschaftliche oder branchenbezogene Schwerpunkte ausgewählt werden. Abgerundet wird das sechste und siebte Semester durch volkswirtschaftliche Pflichtmodule, bevor die Studierenden im achten Semester neben der Wahl des Studienzweigs (Praxisphase oder Belegung von 3 Wahlpflichtmodulen) ihre praxisbezogene Bachelorarbeit schreiben. Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums (Pflicht- und gewählte Schwerpunktmodule) wird der akademische Titel „Bachelor of Arts“ verliehen.

Studienverlauf (allgemein)

Hier finden Sie Kurzinformationen, einen Studienverlaufsplan und den Modulkatalog.

Studienverlauf Triales Studienmodell (Steuerrecht)

Als Variante des oben beschriebenen Studiengangs Wirtschaft im Praxisverbund bieten wir das spezifisch steuerrechtliche Triale Studienmodell an.

Mit Unterstützung der Steuerberaterkammer Niedersachsen können Studierende des Trialen Studienmodells, die den  Ausbildungsabschluss zum_r Steuerfachangestellten anstreben, während der ersten beiden Theoriesemester (1. Ausbildungsjahr) neben den Lehrmodulen an der Jade Hochschule an Lehrveranstaltungen der BBS Whv (2 Tage pro Woche) teilnehmen. In dieser Zeit vermitteln Berufsschullehrer insbesondere die für die Kammerprüfung erforderlichen prüfungsfachbezogenen Lehrinhalte des Ausbildungsabschlusses. Die Abschlussprüfung vor der Steuerberaterkammer ist im Praxissemester (5. Semester) vorgesehen.

Im Anschluss bietet der Studiengang mit den Schwerpunkten Rechnungslegung und Unternehmensrecht sowie betrieblicher Steuerlehre fachlich passend weitere Vertiefungen. Nach erfolgreichem Studienende sowie einer nur zweijährigen Praxiszeit erlangen die Absolvent_innen die Voraussetzungen für die Zulassung zur Steuerberaterprüfung.

Neben der Immatrikulation an der Jade Hochschule melden sich die Teilnehmer_innen bei der BBS Whv für das triale Studienmodell an. Die Teilnahme erfolgt in Abstimmung mit dem Ausbildungsbetrieb und ist dem WiP-Team frühzeitig mitzuteilen.

Hier finden Sie den besonderen Flyer sowie den spezifischen Studienverlaufsplan für dieses Triale Studienmodell.