Verhaltenskodex

Gutes Verhalten an der Jade Hochschule

Das Leitbild der Jade Hochschule beschreibt die Kultur, die wir als Jade Hochschule leben wollen. Wie wir miteinander und untereinander umgehen und wie wir uns verhalten, ist dabei von großer Bedeutung. Daher hat sich die Jade Hochschule einen Verhaltenskodex gegeben, der uns im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung in unserem Verhalten und auch Handeln leiten soll. Der Verhaltenskodex steht somit zwischen dem Leitbild auf der einen und den Führungsleitlinien auf der anderen Seite. Die Umsetzung und Einhaltung unseres Verhaltenskodexes bedarf der Unterstützung aller Mitglieder und Angehöriger der Jade Hochschule. Die Jade Hochschule wird daher ihren Verhaltenskodex offensiv und aktiv kommunizieren und für dessen Einhaltung eintreten. Gutes und richtiges Verhalten von unangebrachtem Verhalten zu unterscheiden, kann im konkreten Einzelfall nicht immer leicht sein. Ein „moralischer Kompass“ soll uns hierbei unterstützen.

    Bestehende Vereinbarungen

    Für viele Tätigkeitsbereiche unserer Hochschule existieren bereits Vereinbarungen, zu deren Einhaltung sich die Jade Hochschule verpflichtet hat. Diese ergänzen den Verhaltenskodex und sind gleichermaßen zu beachten:

    Themenspezifische Beratung und Ansprechpartner_innen

    Zu bestimmten Themen beraten folgende Einrichtungen jederzeit und gerne:

    Alle Anfragen an die Ansprechpersonen werden vertraulich behandelt. 

     

    Ansprechpartner für behinderte und chronisch kranke Studierende

    Die Berater_innen für behinderte und chronisch kranke Studierende sind generell zu Fragen des Studiums (u.a. Barrieren im Studium, Assistenz, Nachteilsausgleich etc.)  ansprechbar. Entweder per Telefon, E-Mail oder nach Kontaktaufnahme mittels Terminabsprache auch persönlich.

     

    Anti-Korruptionsbeauftragter

    Der Anti-Korruptionsbeauftragter ist Ansprechperson in Hinsicht auf tatsächliche oder vermutete Korruption an der Hochschule.

     

    Datenschutzmanagement

    Das Datenschutzmanagement unterstützt das Präsidium der Jade Hochschule bei der Wahrnehmung der ihm als "Verantwortlichen" obliegenden, aus der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sowie aus den weiteren datenschutzrechtlichen Bestimmungen folgenden, Aufgaben und Pflichten.

     

    Gleichstellungsstelle und Familienservice

    Die Gleichstellungsstelle hat die Aufgabe, die Chancengleichheit für alle Geschlechter an der Hochschule zu fördern. Beschäftigte und Studierende aller drei Studienorte können sich gern bei Fragen zu folgenden Themen an das Team der Gleichstellungsstelle wenden und beraten lassen: Chancengleichheit, Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, sexualisierte Diskriminierung und Gewalt. Der Familienservice berät Beschäftigte und Studierende zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Studium und ist offen für alle Arten von Familien.

     

    International Office

    Das International Office ist die zentrale Anlaufstelle der Jade Hochschule für alle Arten von internationalen Aktivitäten. Es werden Kooperationen und Partnerschaften im Ausland gepflegt und ausgebaut, um das Portfolio für einen internationalen Austausch stets attraktiv zu halten. An den Studienorten Oldenburg, Elsfleth und Wilhelmshaven bietet das International Office Ihnen eine persönliche und intensive Betreuung und ist zuständig für die Beratung der Studierenden bei der Planung von Auslandsaufenthalten (Outgoings), aller ausländischen Studierenden (Incomings), von Professoren, Lehrkräften und Mitarbeitern bei der Planung von Auslandsaufenthalten.

     

    Personalrat

    Der Personalrat vertritt die Anliegen und Interessen der Beschäftigten gegenüber der Dienststelle. Die Mitglieder des Personalrates haben ein offenes Ohr für Anregungen und Beschwerden und beraten die Beschäftigten der Jade Hochschule. Die Einhaltung rechtlicher Vereinbarungen (z.B. Tarifvertrag) und deren Ausgestaltung (z.B. Dienstvereinbarungen) wird durch den Personalrat vertreten und überprüft.

     

    Schwerbehindertenvertretung

    Die Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen (SBV) vertritt die Interessen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Einschränkungen sowie der ihnen Gleichgestellten am Arbeitsplatz. Die Schwerbehindertenvertretung (SBV) berät und unterstützt den Arbeitgeber in allen Angelegenheiten am Arbeitsplatz, um den betroffenen Personen ein selbstbestimmtes Arbeiten zu ermöglichen. Darüber hinaus steht die SBV allen Beschäftigten der Jade Hochschule beratend zur Seite.

     

    Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt / Vertrauensrat

    Die Mitglieder des Vertrauensrates sind ansprechbar für Betroffene von sexualisierter Gewalt und Ausgrenzung und beraten bei Bedarf auch Vorgesetzte. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt. Allein die oder der Betroffene entscheidet über das weitere Vorgehen. Der Vertrauensrat setzt sich aus drei Mitgliedern zusammen, die aus je einem Studienort der Jade Hochschule kommen. Darüber hinaus erarbeitet der Vertrauensrat Vorschläge für die Prävention von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt an der Jade Hochschule.

     

    Studierendenvertretung 

    Die studentische Selbstverwaltung vertritt die Interessen aller Studierenden im Studierendenparlament, im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) oder für fachspezifische Belange in den Fachschaftsräten der Hochschule. Die Studierendenvertretung schafft eigene Angebote und Projekte für Studierende und nutzt ihr Stimmrecht in den zentralen Gremien.

     

    Suchtprävention und Beratung 

    Reden hilft! Informieren hilft! Ansprechen hilft! Die innerbetriebliche Suchtprävention bietet eine offene Sprechstunde zum Thema Stress, Sucht & Co, Impulsvorträge im Themenfeld „gesund und motiviert arbeiten“ sowie Suchtschulung für Lehrkräfte und Beschäftigte mit Führungsverantwortung.